Mittwoch, 28. Dezember 2011

Cookys - Club

B, L, J und ich wollten eigentlich gestern ins Velvet gehen, die Schlange war viel zu lang, daher sind wir erstmal in die Bar "tequila" gegangen und haben etwas vorgetrunken. Anschließend sind wir wieder zum Velvet - Die Schlange war noch länger und ungeordneter, als davor und keiner wurde mehr aus Platzmangel reingelassen. Das heißt auf zum nächsten Club und zwar das Monza. Was hat uns da erwartet? Fast genau so eine lange Schlange. Was sollte das? Also ab zum nächsten Club - dem Cookys. Niemand da. Super. Es liefen Old School Hip-Hop, Charts und R'n'B. Eigentlich nicht so mein Musikgeschmack, aber zum Tanzen war es optimal. Der Club ist zwar total klein, dafür aber auch voll, aber die perfekte Menge an Leuten, so dass man auch Platz zum vorbeigehen, tanzen, etc. hat. Was das Klientel angeht - naja. Bis jetzt kann keiner das Silbergold toppen. Die Leute waren etwas komisch, aber naja, man geht mit seinen Freunden feiern, um Spaß zu haben und um den Abend zu genießen, nicht um die Leute abzuchecken, vorallem wenn man vergeben ist. Nichts desto trotz waren sie einfach komisch, anhänglich, spendabel und dreist. Und was machen wir immer gegen 3-4 Uhr Nachts nach dem feiern? Klar, McDonalds. Diesmal war es dort aber nicht vorbei, wir sind nach Fechenheim in Frankfurt gefahren und sind über ein Baugerüst auf ein Dach geklettert, es war echt schön, nur haben manche etwas gefroren. Sterne gabs auch nicht zu sehen, aber es ist egal und war ein krönender, ruhiger Abschluss. Der Abend war gelungen, so wie jeder eigentlich. xx







Kommentare:

  1. Super schöner Blog, gefällt mir sehr gut. Hast mich auf jeden Fall als Leser gewonnen :))

    Würde mich freuen, wenn du mal auf meinem vobeischauen würdest:
    http://smells-liketeen-spirit.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. gegenseitiges verfolgen? :)

    http://someday-photography.blogspot.com/

    AntwortenLöschen